Affolter-Therapie

Ergotherapie Lexikon

Affolter-Therapie: Die Affolter-Therapie wird vor allem bei wahrnehmungsgestörten Kindern und Erwachsenen wie Autisten angewendet. Gegründet wurde die Therapie von der Schweizer Psychologin Dr. Fèlicie Affolter.

Affolter geht davon aus, dass Kinder und Erwachsene, die unter einer Wahrnehmungsstörung (siehe Lexikon-Artikel zu...

Vestibuläres System

Ergotherapie Lexikon

Vestibuläres System: Es bezeichnet die Wahrnehmung des Körpers zu Schwerkraft, Bewegung und Gleichgewicht. Es reguliert die Steuerung der Augen (Blickmotorik), ermöglicht Orientierung und geordnete Körperhaltungen und -bewegungen. Eine andere Bezeichnung ist auch „Gleichgewichtssystem“.

Das misst die...

Weiterlesen

Wahrnehmung

Ergotherapie Lexikon

Wahrnehmung: Unter Wahrnehmung (auch als Perzepte bezeichnet) versteht man die Fähigkeit des Menschen, einer Sinneswahrnehmung eine Bedeutung beizumessen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Unterscheidung von Empfindungen und Wahrnehmung. Empfindungen sind objektiv anzusehen, die Wahrnehmung subjektiv. Bei der Sinneswahrnehmung...

Weiterlesen

Visuelle Wahrnehmung

Ergotherapie Lexikon

Visuelle Wahrnehmung: Alle Wahrnehmungen, die mit dem Sinn des Sehens zusammenhängen. Die visuelle Wahrnehmung geht über die reine Erfassung von visuellen Reizen hinaus, da auch die Informationsextraktion, die (Wieder-)Erkennung von Elementen sowie die Interpretation von visuellen Reizen und der...

Weiterlesen

Sensomotorische Störung

Ergotherapie Lexikon

Sensomotorische Störung: Der Begriff Sensomotorik bezeichnet das Zusammenspiel der sensorischen (Sinnesreize) und motorischen (Muskelreaktionen) Leistungen. Ist das Zusammenspiel gestört, so spricht man von einer Sensomotorische Störung. Sensomotorische Entwicklung tritt überall da in Erscheinung, wo neue Fertigkeiten erlernt werden...

Weiterlesen

Schwerkraftverunsicherung

Ergotherapie Lexikon

Schwerkraftverunsicherung: Die Schwerkraftverunsicherung bezeichnet eine unnatürliche Ängstlichkeit vor unvermittelten Bewegungen, Höhen oder Berührungen, welche von ungenügender Anpassung oder Hemmung von Empfindungen hervorgeht. Diese Angst wird bei Kopfbewegungen und Änderung der Kopfhaltung durch die Schwerkraftrezeptoren des Gleichgewichts ausgelöst. Ursachen einer...

Weiterlesen

Perzept

Ergotherapie Lexikon

Perzept: Die Begriffe Perzept oder Perzepte stehen gleichbedeutend für den Begriff der Wahrnehmung.

Weiterlesen
Freitag, November 5, 2010

Modulation

Ergotherapie Lexikon

Modulation: Der Begriff Modulation leitet sich von dem lateinischen Wort modulatio ab, was so viel wie “Takt”, “Rhythmus” oder “Feinabstimmung” bedeutet. Unter Modulation versteht man die Selbstregulation des Gehirns. Sie beruht auf der Verarbeitung von Umweltreizen und deren “Feinabstimmung”. So...

Weiterlesen

MCD

Ergotherapie Lexikon

MCD: Die Abkürzung steht für Minimale Cerebrale Dysfunktion. Cerebral bedeutet “zentral, vom Gehirn ausgehend”, eine Dysfunktion ist eine Störung. Bei einer MCD handelt es sich also von einer Störung, die vom Gehirn ausgeht. MCD umfasst somit alle Störungen der Gehirnfunktionen,...

Weiterlesen

Limbisches System

Ergotherapie Lexikon

Limbisches System: Der Name leitet sich von dem lateinischen Begriff limbus ab, was so viel wie “Saum” bedeutet. Es ist eine Ansammlung komplizierter Anordnungen, die den Hirnstamm in der Mitte des Gehirns wie einen doppelten Ring umgeben. Das limbische System...

Weiterlesen