Ergotherapie beim Bandscheibenvorfall

Ergotherapie beim Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall trifft meistens Menschen im mittleren Lebensalter – also zwischen 30 und 50 Jahren. Die Bandscheiben sind Knorpel-Puffer, die zwischen den einzelnen Wirbeln der Wirbelsäule liegen. Insgesamt gibt es 23 solcher Bandscheiben. Sie fungieren als Stoßdämpfer bei Druckbelastungen. Innerhalb des Knorpelrings der Bandscheiben findet sich ein Gallertkern. Manchmal passiert es, dass der knorpelige Außenring […]

Ergotherapie Lexikon

Hirnnerven

Hirnnerven: Die Hirnnerven sind Nerven, die im Gehirn ihren Ursprung haben. Es gibt zwölf Paare der Hirnnerven, die alle wichtige Aufgaben zu erfüllen haben. Besonders in Kopf und Hals sind geschädigte Nerven relativ schnell bemerkbar. Zu Schädigungen kann es unter anderem durch Entzündungen oder einen Schlaganfall kommen. Die Hirnnerven werden mit den römischen Ziffern nummeriert. […]

Ergotherapie Lexikon

Tetraparese

Tetraparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Tetraparese sind beide Arme und beide Beine nur eingeschränkt funktionsfähig. Siehe ergänzend zum Artikel Hemiparese auch: Monoparese, Diparese, Paraparese, Hemiparese, Plegie.

Ergotherapie Lexikon

Hemiparese

Hemiparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Hemiparese spricht man, wenn eine komplette Körperseite betroffen und beeinträchtigt ist. Siehe ergänzend zum Artikel Hemiparese auch: Monoparese, Diparese, Paraparese, Tetraparese, Plegie.

Ergotherapie Lexikon

Paraparese

Paraparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Paraparese sind beide Beine von der Lähmung betroffen. Siehe ergänzend zum Artikel Paraparese auch: Monoparese, Diparese, Hemiparese, Tetraparese, Plegie.

Ergotherapie Lexikon

Monoparese

Monoparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Monoparese ist eine Extremität oder ein Abschnitt einer Extremität (Arm oder Bein) betroffen. Siehe ergänzend zum Artikel Monoparese auch: Diparese, Paraparese, Hemiparese, Tetraparese, Plegie.

Ergotherapie Lexikon

Plegie

Plegie: Eine Plegie ist die komplette Lähmung eines oder mehrerer Muskeln. Als Ursachen gelten überwiegend Verletzungen des Rückenmarks sowie des Gehirns, wie bei einer Querschnittslähmung oder nach einem Schlaganfall. Aber auch, wenn große Geflechte von peripheren Nerven zerstört werden, kann sich dies in einer Plegie äußern. Man kennt verschiedene Formen einer Plegie. Bei einer Monoplegie […]

Ergotherapie Lexikon

Parese

Parese: Leitet sich aus dem griechischen Wort páresis ab, was soviel wie “erschlaffen” bedeutet. Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind bei einer Parese nur zum Teil oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Ist ein Muskel komplett gelähmt und ohne Funktion, spricht man von einer Plegie. Die Ursache für eine solche Funktionsstörung […]

Ergotherapie Lexikon

Radialislähmung

Radialislähmung: Eine Radialislähmung wird durch eine Verletzung des Nervus radialis hervorgerufen. Dieser Nerv verläuft über den Oberarm sowie Ellenbogen und teilt sich hier in einen oberflächlichen und einen tiefen Ast. Der oberflächliche Ast verläuft entlang der Speiche zum Daumen und Handrücken. Verletzungen des Speichennervs treten häufig bei Brüchen des Oberarmknochens auf, da der Nerv hier […]

Ergotherapie Lexikon

Medianuslähmung

Medianuslähmung: Bei einer Medianuslähmung ist der Nervus medianus verletzt, der vom Oberarm über den Ellenbogen relativ über die Mitte des Unterarms zum Handgelenk verläuft. Über den Karpaltunnel gelangt er in die Hand. Beugen des Ellenbogens und des Handgelenks sowie von Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger sind Zuständigkeiten des Nervus medianus. Bei einer Schädigung im Karpaltunnel kommt […]