Auditive Wahrnehmungsstörung (AVWS)

Auditive Wahrnehmungsstörung, AVWSUnter auditiver Wahrnehmung (häufig auch akustische Wahrnehmung) versteht man die Sinneswahrnehmung von Schall bei uns Menschen, kurz also quasi das Hören. Bei einer Auditiven Wahrnehmungsstörung (kurz AVWS) ist das Hören eines Menschen beeinträchtigt, ohne dass direkte physische Schäden am Ohr vorliegen. Das heisst dass empfangene Schallwellen nicht oder nicht richtig vom Gehirn weiterverarbeitet werden können. Häufig haben an AVWS erkrankte Menschen dabei Probleme beim Verstehen und Interpretieren bestimmter Laute (Teilleistungsstörung).
Die auditive Wahrnehmungsstörung kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen vorkommen. Wobei zu vermuten ist, dass die Ursache einer Erkrankung von Erwachsenen häufig bereits im Kindesalter zu suchen ist.

Wissenschaftler vermuten, dass bei der AVWS die Teile des Gehirns nicht richtig arbeiten, die zur Verarbeitung der Töne führen. Die Ursache ist bei der Auditiven Wahrnehmungsstörung dabei im Gehirn zu suchen. Bei einer Auditiven Wahrnehmungsstörung ist nicht etwa die Hörleistung an sich beeinträchtigt (z.B. durch physische Schädigungen am Ohr), sondern die Verarbeitung der Signale im Gehirn ist beeinträchtigt.

Neben allgemeinen Schwierigkeiten beim Hören entwickeln sich bei Patienten häufig auch Sprachstörungen die entsprechend therapiert werden müssen. Nicht selten fallen Kinder mit AVWS auch durch Schwierigkeiten in der Schule bzw. bei der Alltagsbewältigung auf. Bei der Diagnose kommt es immer wieder vor, dass Symptome der Auditiven Wahrnehmungsstörung mit denen des Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADS), bzw. ADHS vermischt werden (siehe auch Behandlung von ADHS mit Ergotherapie).

AVWS Symptome

Hier eine Liste an Symptomen, die auf eine Auditive Wahrnehmungsstörung hindeuten können:

  • Schlechtes Sprachverständnis (z.B. in lauter Umgebung oder bei schnell / undeutlich gesprochenen Worten, bei schlechter Sprachqualität am Telefon).
  • Überempfindlichkeiten beim Hören / bei Geräuschen
  • Probleme bei der Lokalisierung (Richtung/Entfernung) von Schallquellen
  • Verwechseln von Lauten die ähnlich zueinander sind
  • Überhören von Ansprachen
  • Probleme beim Filtern von Informationen (trennen von wichtigen und unwichtigen Informationen)
  • Schlechtes Gedächtnis (z.B. für Zahlen)
  • Probleme beim Auswendiglernen

Kinder die unter einer AVWS-Erkrankung leiden, neigen zu einer besseren / stärkeren visuellen Wahrnehmung. Häufig leben diese Kinder ruhiger, zurückgezogener und meiden laute Umgebungen.

Vor allem im Schulalltag werden Symptome einer AVWS-Erkrankung schnell sichtbar. Konnten zuhause und im ruhigen Umfeld noch durch klare und deutliche Sprache Schwächen intuitiv ausgeglichen werden, so haben Kinder mit einer Auditiven Wahrnehmungsstörung im lauten und stressigen Schulalltag häufig Probleme.

Auditive Wahrnehmungsstörung, Diagnose

Sollte der Verdacht vorliegen so ist der HNO-Arzt (bzw. bei Kindern der Kinderarzt) die erste Anlaufstelle für die Diagnostik. Häufig führt der Weg dann auch zu einem Phoniater oder zu einem Pädaudiologen bzw. zu einem Logopäden.

Im Rahmen erster Untersuchungen wird durch entsprechende Hörleistungstests ausgeschlossen, dass die Ursache der erkannten Symptome aus einer schlechten Hörleistung des Ohrs entsteht. Eine Untersuchung der Gehörgänge und des Innenohrs folgt entsprechend. Konkrete Fragebögen versuchen aufzudecken, wie die Hör-Situation des Patienten aussieht. Gibt es bestimmte Laute, die problematisch sind? Wie stark ist das Hörvermögen eingeschränkt und welche Muster lassen sich finden?

Behandlung einer Auditiven Wahrnehmungsstörung

In der Regel wird AVWS durch einen Logopäden behandelt, wobei die Auditive Wahrnehmungsstörung als nicht heilbar gilt. Das heisst es geht vor allem darum die Symptome zu mildern und den betroffenen dabei zu helfen ihren Alltag (mit entsprechenden Übungen und Hilfsmitteln) besser zu meistern. Häufig kommen so zum Beispiel Hörgeräte zum Einsatz, die Störgeräusche unterdrücken können. Informationen dazu gibt es z. B. bei der Audika AG.

Auch Ergotherapeuten können helfen den Alltag mit AVWS zu meistern. So bieten einige ergotherapeutische Praxen spezielle Hörtrainings an um Auditive Wahrnehmungsstörungen zu behandeln. Auch bieten Sie Hilfe bei der Strukturierung des Alltags. Es werden Ersatzstrategien trainiert und zusammen mit den Eltern entsprechende Maßnahmen erarbeitet, die helfen die Symptome der Erkrankung zu mildern. Ergotherapeuten und Logopäden trainieren dabei häufig am Computer bestimmte Tonwahrnehmungen.

Es gibt zahlreiche Massnahmen die sich mit einfachen Mitteln bewerkstelligen lassen und die Kinder dabei unterstützen weniger unter Ihrer Erkrankung zu leiden. Allen voran steht die Aufklärungsarbeit gegenüber Freunden, Bekannten und Lehrern. Ein einfacher Sitzplatzwechsel in der Schule kann bereits viel bewirken. Aufklärungsarbeit bei Lehrern und Mitschülern kann dazu führen, dass wichtige Informationen in direktem Blickkontakt mit dem betroffenen Kind gegeben werden und das laute und stressige Situationen vermieden werden, bzw. dass erkrankte Kinder sich trauen auf eine zu laute Umgebung hinzuweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.