Infos zum Ergotherapie Studium

Ergotherapie-StudiumEin Studium in der Ergotherapie eignet sich für angehende oder ausgebildete Ergotherapeuten/innen, die vor allem leitende Tätigkeiten übernehmen möchten, in der Verwaltung oder im Gesundheitsmanagement arbeiten wollen und zukünftige Entwicklungen im Gesundheitswesen in verantwortlichen Positionen mitgestalten möchten. Durch ein Ergotherapie Studium werden die fachspezifischen Kompetenzen vertieft und es eröffnen sich neue Tätigkeitsfelder, unter anderem in der Forschung. Es werden aktuelle Diagnostik- und Therapiemethoden und deren Wirkung kennengelernt, sowie Fähigkeiten in der Gesundheitsförderung, Beratung und Prävention erworben. Mit einem abgeschlossenen Ergotherapie Studium sind die Chancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt größer.

Studiengänge im Bereich Ergotherapie

Es gibt verschiedene Studiengänge, die aufeinander aufbauend absolviert werden können. Dazu gehören der Abschluss als Diplom-Ergotherapeut, als Bachelor of Science oder als Master of Science.

Bachelor und Master-Studium staffeln im Vergleich zu einem Magister/Diplom die universitäre Ausbildung. Für einen Abschluss als Bachelor wird 6-8 Semestern studiert und der Zugang zum Arbeitsmarkt möglich.

Der Studiengang zum Magister und Bachelor werden sowohl berufs- als auch ausbildungsbegleitend angeboten, der Master-Studiengang setzt ein bereits abgeschlossenes Studium voraus. Viele Hochschulen bieten die Ausbildung auch im Teilzeitmodell oder als duales Ergotherapie Studium an. Es besteht die Möglichkeit, sich direkt an einer Hochschule oder Universität zu bewerben oder im Fernstudium den Abschluss zu erreichen.

Master-Studiengänge bieten eine Schwerpunktsetzung an, wie Forschung, Lehre, Management oder in den verschiedenen Fachgebieten.

Wichtige Ergotherapie-Schulen und Bildungseinrichtungen

  1. Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk, Pödeldorfer Str. 81, 96052 Bamberg
    Tel. 0951 / 915550, E-Mail: anfrage@deb.de

Ihre Ergotherapie-Schule hier?
Sprechen Sie uns an: info@ergotherapie.org

Für wen eignet sich welcher Studiengang

Das ausbildungsbegleitende Studium eignet sich für alle, die bereits weiter denken und sicher sind, in welche Richtung sie sich nach der Ausbildung weiterentwickeln wollen. Berufsbegleitende Studien wenden sich an Ergotherapeuten, die bereits praktisch tätig sind und sich weiterbilden möchten.

Wer sein Fachwissen noch weiter ausbauen will und wissenschaftlich begabt ist, kann das Master-Studium absolvieren.

Voraussetzungen für ein Ergotherapie Studium

Zu den Grundvoraussetzungen gehört bei einem Ergotherapie Studium auch die Bereitschaft, sich weitaus mehr mit den theoretischen Grundlagen auseinanderzusetzen als in der Berufsausbildung. Wissenschaftliches Interesse ist dabei sehr wichtig.

Dauer eines Ergotherapie Studiums

Den Abschluss als Diplom-Ergotherapeut/in erreicht man ausbildungsbegleitend nach drei Jahren. Mit einer bereits abgeschlossenen Ausbildung reduziert sich die Studienzeit auf die Hälfte. Ein Bachelor-Abschluss dauert, je nachdem, ob das Studium ausbildungs- oder berufsbegleitend oder in Teilzeit absolviert wird, von drei bis zu fünf Jahren. Die Regelstudienzeit für ein Master-Studium beträgt zwischen einem und zwei Jahren.

Ziele im Ergotherapie Studium

Diplom- und Bachelor-Studiengänge sind die erste Stufe einer Qualifizierung in der Ergotherapie. Sie vermitteln die notwendigen wissenschaftlichen Grundlagen, Methodenkompetenzen und berufsspezifischen Qualifikationen. Die Tätigkeitsfelder eines Bachelor in der Ergotherapie sind der therapeutische Einsatz am Patienten in stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen, in freiberuflicher Tätigkeit sowie in den anderen Bereichen des Gesundheitswesens.

Master-Abschlüsse erlauben die Promotion und Habilitation. Die erworbenen Qualifikationen befähigen unter anderem besonders für die Bereiche Wissenschaft und Forschung und qualifizieren Ergotherapeuten/innen unter anderem für Tätigkeiten in wissenschaftlichen und forschenden Einrichtungen, in Aus- und Weiterbildungsinstitutionen des Gesundheitswesens sowie für Leitungsaufgaben in Therapieabteilungen von Kliniken, Krankenhäusern oder Rehabilitationseinrichtungen.

Inhalte des Ergotherapie Studiums

Die Inhalte eines Ergotherapie Studiums mit einem Abschluss als Diplom-Ergotherapeut/in sind unter anderem die verschiedenen Behandlungsverfahren, medizinische Grundlagen, Grundlagen in den verschiedenen Fachgebieten der Medizin, Psychologie und Behandlungsansätze für behinderte und verhaltensauffällige Menschen.

Der Bachelor-Studiengang beinhaltet darüber hinaus Wahlpflichtfächer wie Forschung, Mentoring, Management oder Psychomotorik.

Master-Studiengänge gliedern sich in die verschiedenen Schwerpunkte und werden unter anderem in Prozesse und Handlungsfelder der Ergotherapie, Theoretische Grundlagen, Professionelle Entwicklungen, Statistik, Einführung in Forschungsmethoden und Projektstudium aufgeteilt. Daneben gibt es verschiedene Wahlpflichtmodule, wie zum Beispiel Interkulturalität, Innovationswerkstatt oder Marketing.

Zu jedem Studiengang gehören auch ein mehrwöchiges Praktikum und Hospitationen in verschiedenen Einrichtungen. Viele Hochschulen haben Kooperationsverträge mit bestimmten Institutionen geschlossen, in denen das Praktikum stattfinden muss.

Die wichtigsten Hochschulen für ein Ergotherapie Studium

Die bekanntesten Hochschulen für ein direktes Ergotherapie Studium sind die Private Fachhochschule Nordhessen in Bad Sooden-Allendorf, in Gera die SRH Fachhochschule für Gesundheit, die Fresenius Hochschulen in Zwickau und Idstein, die Fachhochschulen in Hildesheim und Osnabrück, die Hochschule “Alice Salomon” in Berlin und die MSH Medical School in Hamburg. In Dresden befindet sich die Dresden International University.

Es gibt noch weitere Hochschulen, die ein Ergotherapie Studium auch als Fernlehrgang anbieten. Hier gibt es eine Übersicht der verschiedenen Hochschulen in Deutschland.

Vorteile eines Ergotherapie Studiums

Die optimale Versorgung von Patienten setzt heute bereits Kompetenzen und fachübergreifende Qualifikationen voraus, die nicht mehr nur im Rahmen einer Berufsausbildung erworben werden können. Eine Erweiterung der theoretischen Kenntnisse, die Aneignung wissenschaftlicher Methodenkompetenz und fundiertes Wissen über qualitätssichernde Maßnahmen gewährleisten die optimale Vorbereitung auf zukünftige Herausforderungen. Mit einem Ergotherapie Studium können sich die Ergotherapeuten/innen auch auf dem internationalen Markt behaupten.

Zugangsvoraussetzungen für ein Ergotherapie Studium

Die Voraussetzungen für den Abschluss als Diplom-Ergotherapeut/in ist die Allgemeine oder Fachhochschulreife. Es gibt Hochschulen, die die Möglichkeit anbieten, bei fehlender Hochschulzugangsberechtigung, diese im Zusammenhang mit dem Studium nachzuholen. Für ein ausbildungsbegleitendes Studium wird ein Ausbildungsvertrag gefordert Wenn der Studiengang berufsbegleitend absolviert werden soll, gehört eine abgeschlossene Berufsausbildung dazu. Hochschulen, die Kooperationsverträge mit anderen Einrichtungen geschlossen haben, setzen voraus, dass die Ausbildung an eine dieser Einrichtungen durchgeführt wird. Bei einem angestrebten Bachelor-Studium sind die Voraussetzungen ähnlich.

Die Zulassungsvoraussetzungen für ein Masterstudium ist neben der abgeschlossenen Ergotherapie-Ausbildung ein Bachelor-Abschluss in Ergotherapie oder ein gleichwertiger fachspezifischer Hochschulabschluss, wie zum Beispiel ein Diplom von der Fachhochschule oder Universität. Auch ausländische Abschlüsse werden berücksichtigt. Bewerber aus dem Ausland müssen gute Deutschkenntnisse nachweisen.

Bewerbung für ein Ergotherapie Studium

Die Bewerbung für ein Ergotherapie Studium läuft im Allgemeinen so ab, wie die Bewerbung für eine Arbeitsstelle. Empfehlenswert ist es, sich vorher bei der gewünschten Hochschule oder Universität zu informieren, welche Unterlagen gefordert werden. Oftmals gibt es dort auch Hinweise zu den Auswahlverfahren.

In jedem Fall werden ein unterzeichnetes Bewerbungsschreiben, ein unterzeichneter Lebenslauf, der Nachweis der amtlich beglaubigten Abschrift der Zugangsberechtigung oder des Ausbildungsvertrages, ein unterzeichneter Bewerbungsbogen, ein Krankenversicherungsnachweis, aktuelle Passbilder, die beglaubigte Kopie des Personalausweises oder Passes und, wenn vorhanden, die Exmatrikulationsbescheinigung der früher besuchten Hochschule(n) gefordert.

Bewerbungsbögen können von der Website der Hochschule oder Universität heruntergeladen werden.

Zusätzliche Anforderungen können den Bewerbungsbögen entnommen werden.

Studiengebühren und Förderdungen beim Ergotherapie Studium

Die Gebühren für ein Ergotherapie Studium schwanken je nach der Dauer des Studiums und dem Studiengang. Der Vergleich verschiedener Schulen lohnt sich, da es Unterschiede gibt, was in den Studiengebühren inbegriffen ist, wie zum Beispiel Prüfungsgebühren. Kosten für Bücher und Arbeitsmaterialien werden meist gesondert berechnet.

Für die Studiengebühren gibt es verschiedene Finanzierungsmodelle. Es gibt Hochschulen, die die Gebühren monatlich verlangen, gleich für das ganze Jahr einziehen oder die Ratenzahlungen akzeptieren. Seit 2001 bietet Deutschland Fachschülern und Studenten einen günstigen Kredit des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Dieser Kredit ist Einkommensunabhängig und wird für höchstens zwei Jahre gewährt.

Manche Schulen haben Kooperationsverträge mit Banken, die ihren Absolventen zinsgünstige Kredite gewähren. Jede/r Schüler/in und Student/in hat außerdem Anspruch auf Kindergeld, solange er/sie unter 25 Jahren ist und unverheiratet.

Weitere Fördermöglichkeiten sind die Begabtenförderung (SBB), die jedoch nur Fachbezogene und Fachübergreifende Weiterbildungen fördert, und das BAföG. In manchen Bundesländern gibt es einen Schulgeldersatz, der von den Schulen beantragt wird. Wenn die Voraussetzungen vorliegen, ist auch eine Förderung durch die Arge oder durch die Träger der beruflichen Rehabilitation möglich.

Und nach dem Ergotherapie-Studium?

Die Einsatzmöglichkeiten für Ergotherapeuten sind sehr vielfältig. Wer ein Ergotherapie-Studium absolviert hat, der hat die besten Chancen einen guten Arbeitsplatz mit fairten Arbeitszeiten und guter Entlohnung zu bekommen. Dabei kann er als Ergotherapeut in Kliniken oder Therapie-Zentren aktiv werden, kann sich in der freien Wirtschaft umsehen und sich bei verschiedenen Ergotherapie-Praxen bewerben oder er kann sich mit einer eigenen Ergotherapie-Praxis selbständig machen. Natürlich bleibt die Möglichkeit die eigene Qualifikation weiter zu stärken und sich durch diverse Fort- und Weiterbildungen (z. B. zum Bobath-Konzept, zur sensorischen Integration oder zu weiteren Therapieansätzen) weiter zu spezialisieren. Wer sich bereits vor ab über die Einsatzmöglichkeiten nach dem Ergotherapie-Studium informieren will, der sollte sich unsere Ergotherapie-Stellenangebote im Stellenmarkt ansehen.

Weiterführende Informationen



Autor
Jan Stanetzki
Jan Stanetzki
Jan Stanetzki hat ergotherapie.org im Februar 2010 gegründet. Er ist Inhaber von optimieren.com und technischer Ansprechpartner für diese Seiten. Artikel, die von Jan eingefügt worden sind stammen meistens von Gastautoren ohne eigenes Redaktions-Konto auf ergotherapie.org.
    • Hallo! Sie können mir gerne die Daten (Name, Anschrift, Emailadresse, URL und Telefon), sowie 1-2 Sätze zum Studienangebot zukommen lassen, dann werde ich den Eintrag entsprechend mit aufnehmen, sobald es eine Seite über Reutlingen gibt. Wir planen übrigens diesen Service in den nächsten Wochen auszubauen, dann kann jede Praxis oder jede Schule sich selbstständig in einen entsprechenden Katalog eintragen.

    • Das hängt halt immer davon ab, wo man studieren möchte. Bei manchen Einrichtungen (quasi den “Fachhochschulen”) reicht die Fachhochschule, bei anderen wird ein Abi benötigt. Ich würde mir einfach mal eine Liste mit meinen Favoriten erstelllen (z.B. die Schulen und Einrichtungen in der Nähe) und dann bei denen gucken, wo ein Studium möglich ist!

    • Hallo, es kommt weniger auf den Abschluss als auf die darauf folgende Motivation an, aber mit Einsatz und Lernbereitschaft sind die Entwicklungsmöglichkeiten in dem Beruf hervorragend….

  1. Hallo Renate. Ich denke mit einem Studium steigt auf jedenfall die Reputation. Wenn es später um Anstellungen und Bewerbungen geht, dann kann ein Studium sich schon bemerkbar machen und letztendlich zu einer besseren Entlohnung führen.

  2. hey,
    ich stehe grad vor der entscheidung, ob ich eine ausbildung oder ein studium mache. die beiden schulen koorperieren miteinander.. ist der praxisanteil beim studium geringer?
    was sind die vor- und nachteile?
    LG

  3. Als Student kann ich hier nur von meinen Erfahrungen sprechen: Studium ist halt eher der wissenschaftliche Ansatz, das heißt mehr Theroie und ggf. weniger Praxis (wobei das in der Ergotherapie angeblich oft nicht ganz so extrem wie in anderen Studiengängen ist), Ausbildung ist natürlich total praxisorientiert. Im Hinterkopf muss natürlich (wie oben erwähnt) die eigene Reputation behalten werden …

  4. Hallo, ist es rechtlich möglich mit dem Bachelor Abschluß eine eigene Praxis mit Kassenzulassung zu eröffnen, oder ist hierfür der Praxisanteil zu gering?
    Mfg E. Hoffmann

  5. Ich bin Ergotherapeutin und habe in Spanien meine eigene Praxis. Jetzt will ich den Bachelor machen. Da ich in einigen Jahren in den USA arbeiten will.
    Meione Frage: Werden die Abschluesse bei den Anbietern von Fernstudiengaengen auch internatioanl anerkannt?
    Ich moechte nicht nach Deutschland zurueck um mienen Bachelor zu machen.

    Viele Gruesse
    M. Brexel

  6. Hallo,
    ist eine Ausbildung zur Ergotherapeutin Grundlage fü ein Studium oder kann ich auch direkt nach dem Abitur ein Studium beginnen?
    Viele Grüße
    Ann-Kathrin B.

  7. Hey,

    ich stehe kurz davor die Ausbildung zur Ergotherapeutin zu beginnen. Habe letztes Jahr mein Abi gemacht.

    Es besteht die Möglichkeit anschließend in den Niederlanden den Bachlor zu machen.
    Inwieweit ist das empfehlenswert? Ich habe die Absicht nach meiner Ausbildung in Spanien zu arbeiten.
    Vermute jedoch dass dies ohne den Bachelor (da es in Spanien ein Uni.studium ist)unmöglich ist.?

    ODER hat jemand Erfahrungen mit seiner Ausbildung, in englischer Sprache, im Ausland gemacht(USA, Spanien) Kennt jemand evtl. Möglichkeiten??

    Freue mich auf jede Antwort und Anregung!

  8. hallo,
    Sie schreiben, es gibt noch weitere Hochschulen, die ein Ergotherapie Studium auch als Fernlehrgang anbieten; doch der Link der Übersicht der verschiedenen Hochschulen in Deutschland ist defekt.
    Könnten Sie mir bitte, die Übersichit der verschiedenen Hochschulen in Deutschland die ein Studium als Fernlehrgang anbieten zukommen lassen? Vielen Dank im Voraus.
    Vielen Dank für Ihre Mühe
    Mit freundlichen Grüßen
    Manuel

  9. Hallo !
    Ich kann mich Manuel nur anschl..
    Leider funktioniert der Link nicht.

    Ich würde mich gerne informieren und am liebsten zum Wintersemester 2011/12 starten.
    Können Sie mir da was zukommen lassen?

    Vielen Dank!
    Schöne Grüße!

  10. Kann das Ergotherapiestudium/die Ergotherapieausbildung verkürzt werden?
    Ich habe die Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen und 6 Jahre Berufserfahrung (auch im heilpädagogischen/integrativen Bereich).

  11. hallo, ich habe mein dip. bereits erfolgreich bestanden und überlege nun, welche richtung ich einschlagen soll. ich würde gerne in die forschung gehen mit schwerpkt neurologie. können sie mir raten, in welchen ländern man am besten fuß fassen kann, wo die forschung am besten unterstützt wird und ob ich einen master noch nachholen sollte? oder welchen genauen vorteile ich nun durch mein dip. habe, außer dem wissenschaftlichen hintergrund. un wo wird das dip. überall anerkannt?

  12. Schönen guten tag. ich hab mal eine frage. Ich mache eine Ausbildung zur Ergotherapeutin im 3. Lehrjahr. meine noten sind sehr gut-gut und ich würde gerne meine bachelor an meine ausbildung dranhängen. Meine 1. Frage: kann ich in der Schweiz arbeiten, obwohl ich ergotherapie nicht studiert habe, sondern nur eine ausbildung absolviert habe?
    2. frage wie lange würde mein Bachelor dauern, wenn cih es direkt an meine abgeschlossene ausbildung anschließe? VIelen dank im vorraus.ich würde mich über eine antwort freuen.lg sandra

  13. hallo, ich habe eine wichtige frage! ich fange im September eine ausbildung als Krankenschwester in einer psychatrischen Anstalt an. Ich möchte jedoch nebenbei ein Fernstudium als Ergotherapeutin absolvieren. Ist das überhaupt möglich oder benötige ich da eine Ausbildung zur Ergotherapeutin um das zu studieren zu können?

  14. Hallo,
    warum kostet Studiengänge im Bereich Ergotherapie etwas?
    Ich dachte die Studiengebühren seien abgeschafft worden?!

    Liebe Grüße

    • Hallo!
      An der Hochschule für Gesundheit in Bochum ist es möglich, Ergotherapie primärqualifizierend zu studieren, d.h. nach 6 Semestern absolviert man die staatl. Prüfung und nach dem 7. Semester erhält man den Bachelor-Abschluss. Hier fällt zur Zeit lediglich der Sozialbeitrag pro Semester an, weitere Kosten hat man nicht zu zahlen.. Die Schule ist erst 2010 in Betrieb genommen worden und es gibt noch leichte Startschwierigkeiten, aber ich studiere dort im 2. Semester und kann es bisher nur empfehlen. Weitere Informationen erhält man unter http://www.hs-gesundheit.de. Der nächste Lehrgangsbeginn ist zum WS 2012/2013. Vielleicht ist das ja etwas für jemanden hier.
      Gruß, Anke

  15. Hallo, leider funktioniert der Link mit den Adressen der Hochschulen nicht. Gerade dieser Link würde mich aber sehr interessieren!
    Lieb Grüße

    • Hey!
      Falls es dir um den Link von der Hs-gesundheit ging, dann kannst du die auch googeln. Es handelt sich um die HSG Bochum. Müsste ziemlich weit oben auftauchen in der Suche. Viel Erfolg wünsche ich.
      LG
      Anke

  16. Hallo, ich habe dieses jahr mein Abi gemacht und mache jetzt ein ganzjähriges Praktikum in der Ergotherapie in einer Klinik. der Beruf macht mich viel spaß und ich möchte auch weiterhin darin arbeiten. jetzt stellt sich mir die frage ob ich studiere oder eine ausbildung mache. mir würde ein diplom vollkommen reichen. an einem masterabschluss bin ich nicht interessiert da die einsatzfelder und vorraussetzungen mich nicht ansprechen. ist es nun besser erst eine ausbildung zu machen und danach “nebenbei” das diplom zu erreichen oder sollte man das gleich angehen??
    bitte um schnellstmögliche antwort!!

    danke mfg Theresa

  17. Hallo,
    nach meiner Ausbildung würde ich jetzt gerne studieren. Können Sie mir sagen wie die Chance ist Bafög zu bekommen, oder ob es sich überhaupt lohnt diese zu beantragen? Ich möchte eigentlich nicht unbedingt einen Kredit aufnehmen, aber von meinem Ersparten kann ich das Studium wohl nicht finanzieren :-(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>