Corona-Krise – Möglichkeiten und Tipps für Ergotherapeuten

Corona-Krise – Möglichkeiten und Tipps für Ergotherapeuten
Die Corona-Krise hat das alltägliche Leben fest im Griff. Infektionsschützenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beinhalten die Beschränkung sozialer Kontakte und die Schließung vieler Betriebe und Einrichtungen. Auch für Ergotherapeuten stellt das Coronavirus eine echte Herausforderung dar.

Die Praxen sind weiterhin geöffnet, die Verunsicherung ist allerdings sehr groß und viele Patienten sagen ihre ergotherapeutische Behandlung ab. Doch gerade jetzt ist in vielen Fällen eine ununterbrochene, intensive Therapie besonders wichtig: ob Schlaganfallpatienten, psychisch erkrankte Menschen, die in Zeiten der Isolation verstärkten Ängsten ausgesetzt sind, oder verhaltens- und entwicklungsgestörte Kinder, die durch Schulschließungen wichtige Strukturen verlieren. Welche Möglichkeiten und Tipps es in Zeiten von Corona für Ergotherapeuten und Patienten gibt, erfahren Sie hier.

Sprechstunden flexibel anpassen und den Terminvergabe-Prozess optimieren

Ergotherapeuten können mit Hilfe von digitalen Online-Plattformen ihre Sprechstunden flexibel anpassen und damit gleichzeitig Personal und Patienten schützen. So können sie bereits vor dem Termin darüber informiert werden, ob ihre Patienten möglicherweise an dem Coronavirus erkrankt sind. Gleichzeitig erhalten diese im Vorfeld Anweisungen zum Verhalten in der Therapiepraxis. Besonders während der Pandemie ist auch das Angebot einer Online-Terminvereinbarung hilfreich: So verhindern die Therapeuten nicht nur lange Wartezeiten, es halten sich auch nicht zu viele Patienten gleichzeitig in der Praxis auf. Denn auch, wenn eine Behandlung für viele Menschen momentan unerlässlich ist, sollte der Kontakt zu anderen Menschen, wenn möglich auch bei Ergotherapeuten, vermieden werden.

Videosprechstunden als Alternative zur Vermeidung physischer Kontakte

Neben der Möglichkeit, Termine online zu vereinbaren, bieten einige Ergotherapie-Praxen aktuell auch den Einsatz von Videosprechstunden zur Vermeidung des physischen Kontakts an. Bei der sogenannten Teletherapie, die in der Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie eingesetzt werden kann, sind Patient und Therapeut während der Behandlung per Video miteinander verbunden. Um diese Art von Videokonferenz durchzuführen, braucht der Patient in der Regel: eine gültige Heilmittelverordnung, einen Computer, Laptop oder Smartphone mit integrierter Kamera und Mikrofon sowie eine schnelle Internetverbindung. Bei der Sitzung kann der Therapeut seinem Patienten verschiedene Übungen der Ergotherapie anleiten. Da die Teletherapie keinen persönlichen Kontakt erfordert, können selbst Menschen, die zur Risikogruppe gehören, unbesorgt eine Behandlung in Anspruch nehmen. Im Gegensatz zur persönlichen Sprechstunde, besteht bei der Videokonferenz generell kein Übertragungsrisiko des Coronavirus.

Welche Schutzmaßnahmen sind in der Ergotherapie-Praxis besonders wichtig?

Da es neben der Videotherapie auch weiterhin persönliche Behandlungen in den Praxen für Ergotherapie gibt, sind gewisse Schutzmaßnahmen in der aktuellen Situation besonders wichtig. Hierzu gehört vor allem eine gründliche Hygiene und damit verbundene Handdesinfektion – sowohl für Therapeuten als auch Patienten. Neben Handwaschmöglichkeiten können Therapeuten auch Spender mit Desinfektionsmitteln in ihren Praxen aufstellen. Wer als Ergotherapeut in Pflegeeinrichtungen tätig ist, muss weitere Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Handschuhen und einem Mund-Nasen-Schutz beachten. Des Weiteren sollten aktuell nur Einzelbehandlungen durchgeführt und auf Gruppenangebote und Parallelbehandlungen von zwei Patienten verzichtet werden. Auch der Wartebereich sollte so eingerichtet sein, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern ermöglicht wird. Hierfür können beispielsweise die vorhandenen Sitzplätze reduziert werden. Damit zu große Menschenansammlungen vermieden werden, sollten Begleitpersonen außerhalb der Praxis warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.