Thera-Pi.org, Open-Source-Software zur Praxisverwaltung

In diesem Gastartikel stellt Jörg Becker die OpenSourceSoftware „Thera-Pi“ zur Praxisveraltung vor. Das Projekt beschäftigt sich mit dem Ziel, eine leistungsstarke und kostenlose Software-Alternative zu entwickeln, für die Organisation und Verwaltung von ambulanten Heilmittel-Praxen und Rehabetrieben.

Praxisverwaltung kostenlos – geht das?

Nein, das geht nicht! Jeder Ergotherapeut der eine eigene Praxis betreibt, sollte mit Verwaltungskosten rechnen. Und neben den Sach- und Personalkosten, ist das die dritte Kostenart im Betrieb.

Sachkosten sind kalkulierbar und durch günstigen Einkauf gut steuerbar, Personalkosten sind unvermeidlich – schön wenn hier sowohl für den Ergotherapeuten als auch für seine Mitarbeiter genügend „abfällt“.

Die Höhe der Verwaltungskosten aber, ist eine sehr dehnbare Größe – je nach Struktur und Größe des Betriebes. Dabei geben Ergotherapeuten eine nicht unerhebliche Summe für Softwarelizenzen in ihren Praxen aus. Neben Ausgaben für Trainingssoftware und Office-Pakete, fallen häufig auch Kosten für die Verwaltungs- und Abrechnungssoftware an.

Inzwischen setzen zur Kostenersparnis zahlreiche KollegInnen bereits auf OpenOffice.org als Officelösung, da es stabil läuft, in der Funktionalität anderen Office-Paketen in nichts nachsteht und als Open-Source-Software (OSS) keine Kosten verursacht. Open-Source stammt aus dem englischen und bedeutet „Öffentlicher Quellcode“. Der Programmcode für diese Software liegt also für jeden einseh- und nutzbar öffentlich vor und jeder kann damit eine Software an seine Bedürfnisse anpassen und sie entsprechend erweitern. Die Erweiterungen werden dann wieder öffentlich zur Verfügung gestellt und helfen anderen Nutzern in der Gemeinschaft. Ziel von Open-Source-Projekten ist es also eine Software gemeinsam (weiter) zu entwickeln und sie zu verbessern. Nicht jeder Teil der Gemeinschaft muss dabei wirklich als Programmierer tätig sein und Funktionalitäten ausprogrammieren. Fast genau so wichtig wie die Softwareentwickler in einem Open-Source-Projekt sind die Nutzer und Anwender, die als Ideengeber agieren und der Community ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ideen mitteilen.

Maschinenlesbare Abrechnung nach §302 SGB VDie Open-Source-Software für die Praxisverwaltung und die Rezeptabrechnung aller Kassenarten heißt Thera-PI.org. Auch dieses Programm steht unter OSS-Lizenz (nämlich der AGPL) und kann kostenlos benutzt und für eigene Bedürfnisse angepasst werden.

Gleichzeitig werden in der stets größer werdenden Entwicklergemeinschaft Updates zeitnah programmiert und den Anwender – ebenfalls kostenlos – zur Verfügung gestellt.

Was macht Thera-PI.org neben der meist vierstelligen Kostenersparnis (Anschaffung und laufende Servicekosten) sonst noch interessant für Ergotherapeuten bzw. Heilmittelerbringer?

Die Software ist Open-Source-Software! Erfolgreiche Beispiele für OSS sind z.B.

  • Android (Betriebssystem, vor allem für mobile Endgeräte – also Handys)
  • Mozilla Firefox (Webbrowser)
  • das bereits genannte OpenOffice.org (Schreibprogramm, Tabellenkalkulation),
  • Joomla als Content Management System zur Erstellung eigener Webseiten
  • MySQL als kostenlose Datenbanksoftware
  • usw. – diese Liste könnte noch lange weitergeführt werden.

Ein großer Vorteil liegt auch in der Transparenz des Quellcodes und einer breiten Entwicklergemeinschaft. Dadurch das viele Parteien an dem gleichen Programmcode arbeiten ist langfristig gewährleistet, dass sich eine Software immer weiterentwickelt und immer mehr an die Bedürfnisse der Nutzergruppe heranwächst. Durch viele Hände die an einem Projekt arbeiten minimiert sich die Wahrscheinlichkeit, dass gefährlicher Schadcode (z.B. Viren oder Trojaner) eingeschleust werden. So ist garantiert, dass die Software nicht Ihren Computer ausspäht.

Neben diesen prinzipiellen Vorteilen, verfügt Thera-PI.org über eine (fast) komplette Funktionsvielfalt, einer intuitiven Bedienungslogik und der Möglichkeit per Mausklick selbstständig mit den Krankenkassen abzurechnen – auch hier ein weiterer Kostenpunkt im Prozentbereich des Jahresumsatzes. Erweiterungen, wie zuletzt das km-Modul für die Distanzermittlung bei Hausbesuchen, verursachen natürlich auch keine Extragebühren!

Das Programm wurde schon viele Jahre erfolgreich für die Verwaltung eines großen Rehazentrums in Süddeutschland eingesetzt, bevor die Software 2009 in Java neu programmiert und unter Open-Source-Lizenz (AGPL) gestellt wurde.

Kalenderfunktion für max. 99 MitarbeiterThera.PI.org hat sich zuletzt öffentlich beim Ergotherapie-Kongress 2012 in Kassel präsentiert. Die Resonanz dort war vielfältig und spannte sich von Erstaunen „Kostenlos – wirklich kostenlos?“ bis hin zur Erleichterung „Darauf habe ich schon lange gewartet!“

Weitere Präsentationen auf Tagungen und Kongressen sind bereits mit einem engagierten Team ehrenamtlicher Anwender und Entwickler geplant.

Es gibt zurzeit keine andere Softwarelösung – auch keine kommerzielle – die unbegrenzt mandantenfähig ist, 99 Mitarbeiter pro Mandant verwalten kann, vollständig netzwerkfähig ist, alle Heilmittelbereiche abdeckt und eine minutengenaue Terminplanung erlaubt… und dabei kostenlos ist!

Thera-PI.org steht incl. Installationsanleitung unter gleichnamiger Internetadresse zum Download zur Verfügung und kann daher auch probeweise unbegrenzt genutzt werden. Unter dieser Adresse finden Kunden und Interessierte auch ein Anwenderforum, das schnell und kompetent weiterhilft und wo sich Anwender auch selbst mit Ideen und Hilfsangeboten einbringen können – eben typisch Open-Source!

One thought on “Thera-Pi.org, Open-Source-Software zur Praxisverwaltung

  1. Hallo Herr Stanetzki!

    Viele Dank für die Veröffentlichung dieses Beitrages.

    Ich hoffe das zahlreiche User Ihrers Portals Gewinn aus diesem Artikel ziehen können. Übrigens gibt es Anfang November 2012 ein Anwendertreffen zu Thera-PI.org in – hier besteht die Möglichkeit die Software im Kreise von AnwendernInnen kennenzulernen.

    Viele Grüße
    Jörg Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.