Behandlung von Parkinson mit Ergotherapie, Renter im Wald

Behandlung von Parkinson mit Ergotherapie

Die Parkinson’sche Krankheit (auch als Idiopathisches Parkinson-Syndrom, IPS oder Schüttellähmung bekannt) ist eine (neurologische) Störung im Gehirn – hervorgerufen durch das Absterben von Nervenzellen, die im Wesentlichen Ältere Menschen betrifft und langsam fortschreitend ist. In diesem Artikel geht es um die Behandlung des Krankheitsbildes Parkinson mit Hilfmitteln der Ergotherapie.

Ergotherapie in der Neurologie, Mann im Rollstuhl

Ergotherapie in der Neurologie

Neurologie ist, vereinfacht, die Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems. Dazu gehören das Zentralnervensystem, wie Rückenmark und Gehirn, und das periphere Nervensystem, zu dem auch die Muskulatur und deren Verbindungen gehören. Die Neurologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, wobei der Übergang zur Psychiatrie in einigen Fällen fließend ist.