Ergotherapie Lexikon

Perfetti-Konzept

Perfetti-Konzept: Das Perfetti-Konzept wurde Anfang der siebziger Jahre von dem Italiener Prof. Carlo Perfetti entwickelt, um Halbseitenlähmungen zu behandeln. Heute wird diese Therapie nicht nur nach einem Schlaganfall, sondern auch bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Traumen oder Gehirntumoren angewendet. Um Bewegungen zu planen und durchzuführen, bedarf es zuerst einer funktionierenden Wahrnehmung. Daher liegt ein Schwerpunkt […]

Maltherapie

Maltherapie in der Ergotherapie

Die Maltherapie ist eine erlebnis- und handlungsorientierte Therapie. Kreative Kräfte werden angeregt oder wiedererweckt, um die Patienten zu stärken. Es wird ein Freiraum geschaffen, in dem der Patient die Möglichkeit hat, seinen inneren Bildern Raum zu geben. Er kann neue Sicht- und Verhaltensweisen entwickeln, die mit dem/der Therapeuten/in besprochen werden. Die Maltherapie erfasst den Menschen als Ganzes und hilft, durch den künstlerischen Ausdruck Heilung zu erfahren. Gesunde Kräfte und Fähigkeiten werden beim Malen aktiviert, während krankmachende Prozesse durch ausgleichende Übungen überwunden werden. Es gibt verschiedene Ansätze in der Maltherapie, in denen entweder das Bild oder die Wahl der Farben im Vordergrund stehen. Bei der Maltherapie steht nicht die Technik oder die richtige künstlerische Gestaltung im Mittelpunkt.

Bobath Konzept in der Ergotherapie

Bobath-Konzept in der Ergotherapie

Die Bobath-Therapie ist eine Behandlungsmethode, die in der Ergotherapie, der Physiotherapie, der Logopädie und von Pflegekräften angewendet wird. Sie beruht auf der Annahme, dass gesunde Hirnregionen die Aufgaben kranker oder zerstörter Regionen neu erlernen und ausführen können. Dazu werden Bewegungssequenzen durch ständiges Wiederholen wieder antrainiert.

Ergotherapie in der Neurologie, Mann im Rollstuhl

Ergotherapie in der Neurologie

Neurologie ist, vereinfacht, die Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems. Dazu gehören das Zentralnervensystem, wie Rückenmark und Gehirn, und das periphere Nervensystem, zu dem auch die Muskulatur und deren Verbindungen gehören. Die Neurologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, wobei der Übergang zur Psychiatrie in einigen Fällen fließend ist.

Handtherapie, Ergotherapie in der Orthopädie

Ergotherapie in der Orthopädie

Unter dem Begriff Orthopädie bezeichnet man in der Regel ein Teilgebiet der Medizin. Dieses Gebiet der Medizin beschäftigt sich grundlegend mit der Diagnostik und der Therapie von Krankheitsbildern, die sich mit dem menschlichen Bewegungsapparat beschäftigen. In dem Bereich Orthopädie werden demzufolge auch Behandlungen von aufgetretenen Störungen im Bewegungsapparat vorgenommen, wie beispielsweise Knochenverletzungen oder Verrenkungen der Knochen, Gelenkbeschwerden, Verstauchungen, Bänderdehnungen und Risse, entzündliche Muskelerkrankungen, Entzündungen im Bindegewebe und Bandscheibenschäden, um nur einige Störungen zu nennen. Die Ergotherapie nimmt im Bereich Orthopädie einen sehr großen Stellenwert ein, denn sie behandelt die genannten Störungen im Bewegungsapparat auf ganz explizite Art und Weise.