Gehstöcke: Ergänzung der Ergotherapie!

Gehstöcke sind viel mehr als nur ein Hilfsmittel. Sie sind auch ein Symbol für Stärke und Unabhängigkeit.

Gehstöcke: Ergänzung der Ergotherapie!  Fotolia.com - 13000451 ; Rentner, © Danny ElskampViele ältere Menschen sehen in ihnen eine Chance, ihr Leben zu verbessern und länger mobil zu bleiben. Doch die Vorteile von Gehstöcken reichen weit über die körperliche Hilfe hinaus. Studien haben gezeigt, dass sie auch die Psyche stärken und das Selbstwertgefühl verbessern können. Einige Senioren fühlen sich mit einem Gehstock wieder wie ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft. Sie können damit aktiv am sozialen Leben teilnehmen und empfinden sich weniger isoliert. Auch die Frage der Sicherheit spielt eine Rolle. Viele Ältere haben Angst, zu stürzen und sich dabei zu verletzen. Doch mit einem Gehstock können sie sich besser abstützen und haben so wieder mehr Sicherheit. Damit bieten diese eine ideale Ergänzung der Ergotherapie.

Die richtige Auswahl

Etliche sind der Meinung, dass Gehstöcke lediglich ein Hilfsmittel für ältere Personen sind. Doch das stimmt nicht! Diese können auch von jüngeren Menschen genutzt werden, die beispielsweise aufgrund einer Verletzung nicht mehr so gut laufen können.

Doch welche Gehstöcke sind die richtigen? Die Auswahl ist riesig und man muss viele verschiedene Kriterien beachten. Zunächst sollte man sich entscheiden, ob man ein Modell mit oder ohne Griffe haben möchte. Dann ist es wichtig, die richtige Länge des Stocks auszuwählen – hierfür gibt es spezielle Größentabellen im Internet oder in Fachgeschäften. Auch das Gewicht spielt eine Rolle: Leichtgewichtige Modelle sind zwar angenehmer zu tragen, allerdings bieten sie weniger Halt und Stabilität als schwerere Varianten.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Gehstöcke sind nützliche Helfer für Jung und Alt. Man muss nur die richtigen auswählen! Ein kompetenter Gehstock Spezialist ist dabei gerne behilflich. Nur der jeweils richtige Stock ist auch tatsächlich in der Lage, die Hilfestellung zu bieten, für die er vorgesehen ist.

Weitere Vorteile von Gehstöcken

Wie erwähnt, bieten Gehstöcke zahlreiche Vorteile. Sie reduzieren außerdem den Druck auf die Gelenke, stärken die Muskulatur und verbessern die Körperhaltung. Außerdem helfen sie dabei, gleichmäßiger zu gehen und so Kraft und Ausdauer zu sparen.

Fazit: Gehstöcke sind nicht nur ein simples Hilfsmittel. Sie können auch das Leben wieder attraktiver gestalten. Durch ihre Nutzung wird das Risiko von Stürzen deutlich verringert und die Mobilität erhöht. Sie sind also eine gute Ergänzung der Ergotherapie und gleichzeitig eine sinnvolle Investition in die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.