Ergotherapie als sinnvolle Therapieform bei einer Alkoholabhängigkeit

Ergotherapie als sinnvolle Therapieform bei einer AlkoholabhängigkeitEine Alkoholabhängigkeit ist eine Suchterkrankung. Sie äußert sich durch den übermäßigen Konsum von Alkohol. Zudem stellt sich eine Toleranzentwicklung ein. Man hat das Trinken nicht mehr unter Kontrolle und bekommt dadurch gesundheitliche und soziale Schwierigkeiten. Zur Rehabilitation ist eine Ergotherapie sinnvoll.

Mehr Informationen zur Alkoholsucht gibt es bei Netdoktor.
Erste Anlaufstelle bei Alkoholsucht kann die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sein.

Sinn der Ergotherapie

Ergotherapie übt und stellt die eigenen Ressourcen wieder her. Dies stärkt die Selbstwirksamkeit. Diese Therapieform fördert Handlungsmöglichkeiten, Wahrnehmungsprozesse und Bewegungsmöglichkeiten. Nicht vorhandene oder verloren gegangene Fähigkeiten im körperlichen, geistigen, sozialen und psychischen Bereich werden gefördert, gesichert oder ersetzt.

Durch die Ergotherapie findet man:

  • eine Ersatzkreativität
  • neue Interessen
  • eigene Ressourcen

Bei der Arbeitstherapie (Teil der Ergotherapie) wird durch Belastung die Arbeitsfähigkeit wiederhergestellt. Dies integriert Alkoholabhängige langfristig wieder in die Arbeitswelt. Ausdauer, Flexibilität, Durchhaltevermögen und soziale und arbeitsbezogene Fähigkeiten werden gefördert. Bei der Ergotherapie wird die Ersatzkreativität unterstützt. Und die Klienten können sich gegebenenfalls beruflich umorientieren, weil sie durch die Therapie neue Stärken und Interessen in sich finden.

Der Sucht kann ausgewichen werden durch kreatives Arbeiten, Sport oder andere Hobbys.

In der Ergotherapie kann man zum Beispiel malen, mit Holz werken, Körbe flechten, die Gehirnleistung trainieren oder arbeitstherapeutisch arbeiten. Es gibt noch viele weitere Beschäftigungsfelder und für jeden Klienten sollte etwas dabei sein, das ihn interessiert. Durch ein Erklärvideo können die Ergotherapeuten ihren Klienten auch Übungen anbieten. Dadurch können die Betroffenen die Anleitungen umsetzen und bei ersten Erfolgen wird das Selbstbewusstsein gestärkt.

Gesundheitliche Schäden durch die Sucht

Ergotherapie zuhause : Hilfsmittel für die HirnleistungBei einer Alkoholabhängigkeit treten oft Hirnleistungsstörungen aus. Dies führt zu einer teils starken Beeinträchtigung der kognitiven Fähigkeiten. Hier kann Hirnleistungstraining im Rahmen der Ergotherapie helfen. Denkvermögen und Diskussionsfreude werden geschult und wiederhergestellt.

Ergotherapie als Wegweiser in die Zukunft

Ergotherapeuten helfen den Klienten, alte Gewohnheiten zu durchleuchten und zu durchbrechen und zeigen ihnen Möglichkeiten auf neue Wege ohne Alkohol zu gehen.
Das vorherige Leben mit der Sucht wird umgestaltet. Die Therapeuten bereiten die Klienten darauf vor, mit allen Ereignissen und Hindernissen klarzukommen, die den Suchtkranken im Wege stehen können.

Alternative Möglichkeiten, die Suchtgewohnheiten zu überwinden, werden bearbeitet, Alkoholsucht begleitet die Betroffenen ein Leben lang. Auch wenn Süchtige schon abstinent sind, werden Folgeerscheinungen und die Sucht selbst immer bleiben. Durch die Ergotherapie kann man die Symptome lindern, Alkoholkranken helfen und ihnen neue Perspektiven aufzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.