Handlungsfähigkeit durch Hilfsmittel und Alltagshilfen behalten

Handlungsfähigkeit durch Hilfsmittel und Alltagshilfen behaltenMit zunehmendem Alter zeigen sich körperliche Schwächen. Die Abnutzung von Gelenken und die Häufung von Erkrankungen sind natürlich. Um im Alltag handlungsfähig zu bleiben, stehen Hilfsmittel und Alltagshilfen für Betroffene zur Verfügung. Mit einem Hocker für die Dusche gelingt die Körperpflege auch bei Problemen mit dem längeren Stehen. Treppenlifte befördern in der Bewegung beeinträchtigte Personen gemächlich ins gewünschte Stockwerk. Während Hilfsmittel von der Krankenkasse bewilligt und bezuschusst werden, gilt für dienliche Alltagshilfen die Selbstfinanzierung.

Mit dem Treppenlift eine Etage höher gelangen

Wer nicht mehr gut laufen kann, hat in der Regel auch Schwierigkeiten beim Treppensteigen. Damit die oberen Stockwerke noch erreicht werden können, ist der Einbau eines Treppenlifts sinnvoll. Das ist ein klassischer Sitzlift, der mittels Elektroantrieb Personen in der sitzenden Position die Treppen hinauf oder hinunter bringt. Da kein Treppenhaus wie das andere ist, werden sie auf die individuelle Situation hin angepasst. Lifte für die Treppe bieten die Möglichkeit, trotz einiger Etagen weiterhin im eigenen Zuhause wohnen zu bleiben. Dabei erscheinen diese nicht zwingend wie ein Fremdkörper im Zuhause. Durch moderne Technik kann der Treppenlift wie ein Dekoelement realisiert werden. Der Einbau einer solchen Alltagshilfe ist nicht gerade billig, lässt sich aber bei Bewilligung fördern. Über die Krankenkasse kann der Sitzlift als eine Verbesserung des Wohnumfelds anerkannt und die Kosten durch einen Zuschuss gesenkt werden. Weitere Informationen zur Bezuschussung durch die Krankenkasse gibt es hier.

Hilfsmittel für Dusche und Badewanne

Hilfsmittel für die Badewanne und für die Dusche sind in der häuslichen Pflege ein wichtiges Mittel, um die pflegenden Angehörigen zu entlasten. Verschiedene Hocker mit diversen Lehnen unterstützen die tägliche Körperpflege weniger agiler Menschen. Praktisch ist auch ein fahrbarer Sessel, auf denen körperlich beeinträchtige Personen einfach in die ebenerdige Dusche fahren können. Die Nutzung der Badewanne stellt bei älteren Leuten häufig ein erhebliches Problem und Sicherheitsrisiko dar. Für diese Situation bringen ein Badewannenbrett, ein Badewannenlifter und ein spezieller Hocker Abhilfe. Das Badewannenbrett bietet auf den Rand aufgelegt eine optimale Sitzmöglichkeit. Es ist auf der Badewanne fixiert, damit ein Wegrutschen ausgeschlossen werden kann. Mit einem Badewannenlifter erfolgt das Ein- und Aussteigen in und aus der Badewanne auf unproblematische Weise. Dank dieses Hilfsmittels braucht nicht auf das wohltuende Vollbad verzichtet werden. Beim Einstieg befindet sich die Sitzfläche des Lifters auf Randhöhe. Über eine Bedieneinheit kann das Gerät in der Badewanne senkrecht nach unten und nach oben bewegt werden.

Mieter sollten den rechtlichen Rahmen für größere Aus- und Umbauten abstecken und rechtzeitig mit dem Vermieter sprechen.

Alltagshilfen zum Anziehen und zur Nahrungsaufnahme

Eine Fußbank ist sehr hilfreich beim Schuheanziehen. Die Füße können erhöht platziert und Schleifen besser gebunden werden. Ein Schuhlöffel ist nicht minder erleichternd. Mit Greifzangen lassen Kleidungsstücke hochziehen und vom Boden aufheben. Für das Bekleiden der Füße gibt es besondere Sockenanzieher, mit denen sich teilweise auch Stützstrümpfe anziehen lassen. Damit lässt sich eine starke Beugung der Hüfte und somit das Sturzrisiko reduzieren. Für Personen mit Einschränkungen der Feinmotorik können mit einer Knöpfelhilfe die Knöpfe von Hemden, Jacken oder Blusen geschlossen werden. Mittels des integrierten Hakens lassen sich zudem Reißverschlüsse problemlos öffnen und verschließen. Für die Versorgung mit Flüssigkeit sind Schnabelbecher und Strohhalme mit Rücklaufstopp zu empfehlen. Griffverdickungen und speziell geformtes Besteck unterstützen die Nahrungsaufnahme bei zittrigen Händen. Tellerranderhöhungen halten die Speisen im Behältnis. Für die Zubereitung von Gerichten gibt es ebenso Helfer. Einhänderschneidebretter sorgen für klein geschnittene Nahrungsmittel, ohne Leib und Leben zu gefährden. Die Alltagshilfen zum Anziehen und zur Aufnahme von Flüssigkeit und Essen ersparen Kraft und erleichtern grundlegende Abläufe.

Unser Tipp als Ergänzung: Ratgeber – Kreative Alltagshilfen von Thieme Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.