Handchirurgie

Handchirurgie: Die Handchirurgie kommt immer dann zum Einsatz, wenn schwere oder komplizierte Verletzungen an Hand, Arm oder Schulter behandelt werden müssen. Sie setzt sich aus den Bereichen der plastischen Chirurgie, der Neurochirurgie und der Unfallchirurgie zusammen.
Behandelt werden nicht nur Knochenbrüche, sondern auch Durchblutungsstörungen, Verschleißerscheinungen, Nervenschäden, Tumore, Rheuma oder Schmerzsyndrome. Auch die Erstellung von Prothesen macht einen Teil der Arbeit des Handchirurgen aus.
Handchirurgie ist eine Zusatzweiterbildung. Bevor man sich hier spezialisieren kann, muss man die Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie oder Plastische Chirurgie absolviert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.