Legasthenie

Legasthenie: Legasthenie ist die Lese-Rechtschreib-Schwäche oder -Störung. Die Betroffenen haben Schwierigkeiten, Gesprochenes aufzuschreiben oder etwas vorzulesen.
Damit diese Schwäche diagnostiziert wird, müssen andere Ursachen ausgeschlossen werden. Psychische Belastungen, schlecht sehen oder hören zu können, sind weitere Gründe, warum Kinder Probleme haben, lesen und schreiben zu lernen. Nachdem dies durch Ärzte ausgeschlossen wird, folgen weitere Tests, bei denen unter anderem die Intelligenz gemessen wird. Typisch für Legasthenie ist, dass die Intelligenz hoch ist, trotzdem aber beim Lesen und Schreiben Schwierigkeiten bestehen.
Je früher diese Schwäche festgestellt wird, desto besser kann man sie therapieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.