Autismus

Autismus: Unter Autismus versteht man eine Entwicklungsstörung, die als unheilbar gilt. Man unterscheidet im Wesentlichen drei Formen dieser Störung: der frühkindliche Autismus, der atypische Autismus und das Asperger-Syndrom.
Der frühkindliche Autismus zeichnet sich dadurch aus, dass die Kinder nur schwer mit anderen Menschen kommunizieren können. Stereotype Verhaltensmuster, mangelnde soziale Aktionen sowie Schlafstörungen und Aggressionen gegen sich und andere sind weitere Auffälligkeiten, die in der Regel vor dem dritten Lebensjahr auftreten.
Der atypische Autismus zeigt sich ähnlich wie der frühkindliche Autismus, erfüllt aber nicht alle Kriterien. Das Asperger-Syndrom tritt ungefähr ab dem vierten Lebensjahr auf. Die Kinder gelten eher als „seltsam“ und werden von ihren Mitmenschen kaum als autistisch wahrgenommen. Eine Inselbegabung kann mit dem Asperger-Syndrom zusammen auftreten; hierbei handelt es sich um außergewöhnliche Fähigkeiten in einem speziellen Gebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.