Beckenbodengymnastik

Beckenbodengymnastik: Mit Beckenbodengymnastik trainiert man die von außen unsichtbaren Muskeln des Beckenbodens. Aufgrund von Übergewicht, des Alters oder nach Schwangerschaft und Geburt kommt es bei Frauen häufig zu einer Schwäche der Beckenbodenmuskulatur. Eine Harn- oder Stuhlinkontinenz kann die Folge sein.

Nach der Geburt führen Frauen im Rahmen der Rückbildungsgymnastik ein Beckenbodentraining durch. Bei Männern kommt eine schwache Beckenbodenmuskulatur zwar relativ selten vor, kann aber nach Prostatakrebsoperationen entstehen. Da es nach solchen Eingriffen oft zu Harninkontinenz beim Mann kommt, sind entsprechende Übungen fester Bestandteil der Rehabilitation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.