Rotation

Rotation: Die Rotation ist in der Medizin eine drehende, dynamische Bewegung von Armen, Beinen oder der Wirbelsäule. Bei Drehbewegungen von Arm oder Bein unterscheidet man zwischen Innen- und Außenrotation.

Dreht man seinen Oberkörper nach links oder rechts, findet die Rotation hauptsächlich über die Brustwirbelsäule statt, weil der Aufbau der Wirbel hier die meiste Bewegungsmöglichkeit bietet. Da das Hüftgelenk ein Kugelgelenk ist, sind hier Rotationen in größtmöglichem Umfang zu bewerkstelligen; auch das Schultergelenk lässt aufgrund seiner Gelenkform solche Bewegungen zu.

Weil Bewegungsabläufe sehr komplex sind, kann es durch Verletzungen an Gelenken mit folgender eingeschränkter Rotation zu Folgeschäden kommen. Ist zum Beispiel das Hüftgelenk verletzt, sind Rotationsbewegungen beim Gehen und Laufen je nach Verletzung mehr oder weniger eingeschränkt möglich. Das folgende Gelenk, das Knie, versucht, diesen Mangel zu kompensieren, was zu Beschwerden an Bändern, Sehnen und Muskeln führen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.