Hubarbeit

Hubarbeit: Unter Hubarbeit versteht man die Arbeit, die geleistet wird, wenn ein Körper durch Kraft bewegt wird. In der Bewegungslehre unterscheidet man verschiedene Formen von Hubkraft, die dazu dient, Gelenke und/oder Muskeln zu mobilisieren.

Bei der positiven Hubarbeit bewegt der Patient Gewichte nach oben, also entgegen der Schwerkraft. Eine kontrollierte Senkung eines Gewichtes nennt sich wiederum negative Hubkraft. Nimmt der Therapeut den Muskeln einen Teil der Belastung ab, in dem er den Patienten in eine andere Stellung bringt, ist die Arbeit der Muskulatur hubarm.

Arbeitet die Muskulatur hubfrei, spielt die Schwerkraft bei der Bewegung keine Rolle; die Gewichte werden in solchen Fällen horizontal bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.