Körperschema

Körperschema: Anpassung von Teilen des Skelettes und der Muskulatur, die für die Beibehaltung einer Körperhaltung benötigt wird (z.B. um sich zu bewegen ohne hinzufallen). Das Körperschema ist eng mit dem Körperimago verwoben, eine Trennung beider Funktionen fällt in der Realität äußerst schwer. Über das Körperschema definiert sich Handlungskompetenz des Menschen (bzw. des eigenen Körpers).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.