Ergotherapie bei Patienten im Alter

Dieser alte Mann ist glücklich und findet Ergotherapie super!

Medizinische Diagnoseverfahren sowie moderne Behandlungsmethoden machen es möglich, dass der Mensch inzwischen ein hohes Alter erreichen kann. Einen entscheidenden Anteil daran hat auch die Ergotherapie. Das Ziel der Ergotherapie besteht darin, Alterungsprozesse aufzuhalten, bestehende Beschwerden zu lindern oder zu beseitigen...

Hirnnerven

Ergotherapie Lexikon

Hirnnerven: Die Hirnnerven sind Nerven, die im Gehirn ihren Ursprung haben. Es gibt zwölf Paare der Hirnnerven, die alle wichtige Aufgaben zu erfüllen haben. Besonders in Kopf und Hals sind geschädigte Nerven relativ schnell bemerkbar. Zu Schädigungen kann es unter...

Montag, März 25, 2013

Schlaganfall

Ergotherapie Lexikon

Schlaganfall: Der Schlaganfall wird auch Apoplex oder Insult genannt. Es handelt sich dabei um eine Erkrankung, bei der vorübergehend oder anhaltend bestimmte Regionen des Gehirns nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden.
Man unterscheidet zwischen dem Hirninfarkt, bei dem eine...

Montag, März 25, 2013

Embolie

Ergotherapie Lexikon

Embolie: Eine Embolie ist die Verstopfung einer Arterie durch ein Blutgerinnsel, Fetttropfen oder Luftblasen. Fetttropfen können bei Knochenbrüchen durch das Knochenmark in die Blutbahn gelangen, Luftblasen durch falsch durchgeführte Injektionen oder offenen Verletzungen. Blutgerinnsel entstehen, wenn sich die Blutzusammensetzung oder...

Geriatrie

Ergotherapie Lexikon

Geriatrie: Die Geriatrie ist ein Fachgebiet der Medizin und beschäftigt sich mit Krankheiten von alternden Menschen. Erkrankungen, die behandelt werden, beschränken sich allerdings nicht nur auf alte Menschen; lediglich das durchschnittliche Erkrankungsalter weist auf eine Alterskrankheit hin. Zu den Erkrankungen,...

Plegie

Ergotherapie Lexikon

Plegie: Eine Plegie ist die komplette Lähmung eines oder mehrerer Muskeln.

Als Ursachen gelten überwiegend Verletzungen des Rückenmarks sowie des Gehirns, wie bei einer Querschnittslähmung oder nach einem Schlaganfall. Aber auch, wenn große Geflechte von peripheren Nerven zerstört werden,...

Parese

Ergotherapie Lexikon

Parese: Leitet sich aus dem griechischen Wort páresis ab, was soviel wie “erschlaffen” bedeutet. Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind bei einer Parese nur zum Teil oder stark eingeschränkt funktionsfähig.

Ist ein Muskel komplett...

Perfetti-Konzept

Ergotherapie Lexikon

Perfetti-Konzept: Das Perfetti-Konzept wurde Anfang der siebziger Jahre von dem Italiener Prof. Carlo Perfetti entwickelt, um Halbseitenlähmungen zu behandeln. Heute wird diese Therapie nicht nur nach einem Schlaganfall, sondern auch bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Traumen oder Gehirntumoren angewendet....

Geräte- und robotergestützte Therapie nach Schlaganfall

Geräte- und robotergestützte Therapie nach Schlaganfall

In diesem Gastartikel berichtet Björn Stritzinger über den Einsatz von Robortern in der Ergotherapie. Speziell geht es um die robotergestützte Therapie nach einem Schlaganfall. Björn Stritzinger leitet (seit 2008 zusammen mit seinem Kollegen Daniel Ramming)...

Bewegungsinduktionstherapie

Ergotherapie Lexikon

Bewegungsinduktionstherapie: Siehe hierzu Erläuterungen zur Forced-use Therapie.

Weiterlesen