Ergotherapie beim Bandscheibenvorfall

Ergotherapie beim Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall trifft meistens Menschen im mittleren Lebensalter – also zwischen 30 und 50 Jahren. Die Bandscheiben sind Knorpel-Puffer, die zwischen den einzelnen Wirbeln der Wirbelsäule liegen. Insgesamt gibt es 23 solcher Bandscheiben. Sie fungieren als Stoßdämpfer bei Druckbelastungen....

Schlaganfall

Ergotherapie Lexikon

Schlaganfall: Der Schlaganfall wird auch Apoplex oder Insult genannt. Es handelt sich dabei um eine Erkrankung, bei der vorübergehend oder anhaltend bestimmte Regionen des Gehirns nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden.
Man unterscheidet zwischen dem Hirninfarkt, bei dem eine...

Montag, März 25, 2013

Fasialisparese

Ergotherapie Lexikon

Fascialisparese: Die Fascialisparese ist die meist einseitige Lähmung einer Gesichtshälfte. Betroffen ist der siebte Hirnnerv, der Nervus fascialis, der die Muskeln und Drüsen des Gesichtes versorgt. Die Patienten können den Mund nicht schließen, die Stirn nicht runzeln, nicht...

Tetraparese

Ergotherapie Lexikon

Tetraparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Tetraparese sind beide Arme und beide Beine nur eingeschränkt funktionsfähig.

Siehe ergänzend zum Artikel Hemiparese...

Hemiparese

Ergotherapie Lexikon

Hemiparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Hemiparese spricht man, wenn eine komplette Körperseite betroffen und beeinträchtigt ist.

Siehe ergänzend zum Artikel Hemiparese...

Paraparese

Ergotherapie Lexikon

Paraparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Paraparese sind beide Beine von der Lähmung betroffen.

Siehe ergänzend zum Artikel Paraparese auch:

Monoparese

Ergotherapie Lexikon

Monoparese: Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind hierbei nur teilweise oder stark eingeschränkt funktionsfähig. Bei einer Monoparese ist eine Extremität oder ein Abschnitt einer Extremität (Arm oder Bein) betroffen.

Siehe ergänzend zum...

Plegie

Ergotherapie Lexikon

Plegie: Eine Plegie ist die komplette Lähmung eines oder mehrerer Muskeln.

Als Ursachen gelten überwiegend Verletzungen des Rückenmarks sowie des Gehirns, wie bei einer Querschnittslähmung oder nach einem Schlaganfall. Aber auch, wenn große Geflechte von peripheren Nerven zerstört werden,...

Parese

Ergotherapie Lexikon

Parese: Leitet sich aus dem griechischen Wort páresis ab, was soviel wie “erschlaffen” bedeutet. Unter einer Parese versteht man eine unvollständige Lähmung. Muskeln oder Nerven sind bei einer Parese nur zum Teil oder stark eingeschränkt funktionsfähig.

Ist ein Muskel komplett...

Ulnarislähmung

Ergotherapie Lexikon

Ulnarislähmung: Eine Ulnarislähmung ist die häufigste Schädigung der peripheren Nerven (siehe Lexikon-Artikel zum Peripheren Nervensystem). Der Nervus ulnaris verläuft von der Innenseite des Oberarms über den Ellenbogen und die Kleinfingerseite des Unterarmes bis hin zur Hand. Hier versorgt...