Koordinationsstörungen

Koordinationsstörungen: Ein Sammelbegriff für alle Störung im menschlichen Bewegungsablauf, die sich daraus ergeben, dass einzelne Körperteile oder Muskeln nicht richtig (koordiniert) zusammen arbeiten. Die Ursachen für Koordinationsstörungen können vielfältig sein. So können sich Koordinationsstörungen zum Beispiel durch falsches Lernen ergeben (wenn also einzelne Koordinationsvorgänge bereits in der Kindheit falsch aufgenommen worden sind und sich im Laufe der Zeit immer weiter verfestigt haben oder wenn Koordinationsvorgänge gar nicht ausgeführt worden sind, so dass der Körper einfach keine Erfahrungen mit diesen Bewegungsabläufen hat). Auch Schädigungen im zentralen Nervensystem (ggf. hervorgerufen durch toxikologische Einflüsse) können Ursache für Koordinationsstörungen sein.

Weiterführende Informationen



Lexikon auf Ihrer Seite Dieses Lexikon kostenlos & einfach auf Ihrer Seite einbinden!

Autor
admin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>